Projekt Schulverpflegung an Ganztagsschulen

Das Projekt „Schulessen“ der AG Wissenschafft wurde speziell für die Plattform Ernährung und Bewegung e.V. entwickelt, weil die Ergebnisse gleich mehrerer Studien gezeigt haben, dass die Schüler bei der Wahl ihrer Verpflegung gesundheitlichen Aspekten wenig Bedeutung geben.
Die Eltern übernehmen für die Qualität des Schulessens nur im geringen Umfang die Verantwortung. Auch die Schulleitung und der Lehrkörper sind nicht ausgebildet, um die Kriterien für eine „gesunde Schulverpflegung“ kompetent beurteilen zu können.

Das bedeutet, die Qualität der Ernährung der Schüler liegt in den Händen der Versorger und Lieferanten!

Daher existieren Informationsdefizite, die es dringend zu verbessern gilt. Dieses Projekt ist methodisch für die Klassen von 5 – 13 differenzierbar. Ein positiver Lerneffekt über die Qualitätsmerkmale der Ernährung und somit der „Schulessen“ gilt als sehr wahrscheinlich für Schüler und Lehrer, sowie auch für Eltern, die begleitendes Informationsmaterial erhalten.

Sämtliche Projektunterlagen werden für alle Schulen mit Gemeinschaftsverpflegung kostenfrei zur Verfügung gestellt – verbunden mit der Bitte, die Evaluation in Form der Fragebögen einzusenden.
Anregungen und Kritik nehmen wir ebenso gerne in Empfang.

Viel Spaß und Erfolg!
Arbeitsgruppe „AG Wissenschafft“

Download einiger Projektunterlagen als Pdf-Dokument
(für weitere Informationen und Links bitte Kontaktaufnahme per E-mail):

Überblick

Beispiel einer Kennzeichnung für die Schulmensa